The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft

Q-Park übernimmt Parkhaus in Berlin

Parkhaus-Übernahme mit 538 Stellplätzen am Berliner Kurfürstendamm

Daniel Sohler, Mitglied der Geschäftsleitung / Redakteur The Property Post, RUECKERCONSULT GmbH
Daniel Sohler

Q-Park Deutschland baut seine Präsenz in Berlin weiter aus. Der Parkraumbewirtschafter übernimmt das sechsstöckige Parkhaus der Projektentwicklung FÜRST am Kurfürstendamm – ehemals bekannt unter dem Namen Kudamm Karree. Das Parkobjekt ist seit Oktober vollständig geöffnet. Es umfasst 538 Stellplätze, darunter sind 200 Dauerstellplätze. Zukünftig wird es hier acht Ladepunkte für Elektrofahrzeuge geben. Ein erster Abschnitt des Parkhauses, der zwei Etagen umfasst, war bereits im August dieses Jahres eröffnet worden. Die Zufahrt des neuen Parkhauses befindet sich in der Uhlandstraße.

In einem letzten Bauabschnitt wird noch eine zusätzliche Tiefgarage entstehen. Diese umfasst weitere 300 Stellplätze und wird ebenfalls von Q-Park betrieben werden. Mit der Übernahme dieser Garage und der vollständigen Eröffnung des gesamten Gebäudekomplexes wird der aktuelle Managementvertrag in ein langjähriges Pachtverhältnis übergehen.  

Das FÜRST befindet sich in bester Lage inmitten des Prachtboulevards Kurfürstendamm und wird diesen nach kompletter Fertigstellung auf rund 97.000 Quadratmetern Gewerbemietfläche um einen attraktiven Nutzungsmix bereichern. Der erste, bereits komplett vermietete Bauabschnitt beherbergt neben Q-Park einen 2.000 qm großen REWE sowie hochwertige Büroflächen. Parkhauskunden haben von jeder Parkebene aus direktem Zugang zu den Etagen des Gebäudes. Das fertiggestellte Quartier wird u.a.  über ein Fitnesscenter, ein Theater sowie modernste Büro- und Retailflächen verfügen. Weitere Infos unter https://www.fuerstberlin.com/.

„Mit Q-Park haben wir einen hochprofessionellen Partner für unsere Projektentwicklung "FÜRST“ gefunden. Bereits bei der Realisierung des „Opernplatz“ in Frankfurt im Jahr 2016 war die Zusammenarbeit mit dem Parkraumbetreiber sehr erfolgreich und so freuen wir uns, dass wir Q-Park auch bei diesem exklusiven Projekt für uns gewinnen konnten", betont Norman Schaaf, COO der CELLS Group, Generalplanerin des Areals.

„Wir freuen uns, dass wir beim Ausschreibungsverfahren sowohl mit strategischen Ansätzen, wie auch wirtschaftlichen Aspekten überzeugen konnten und so den Zuschlag für dieses hochwertige Gebäudeensemble bekommen haben”, äußert sich Frank Meyer, Geschäftsführer von Q-Park Deutschland zum neuen Parkobjekt. „Das FÜRST wird nach seiner vollständigen Fertigstellung eine großartige Bereicherung für die Stadt Berlin sein, welches jährlich mehrere Tausende Besucher anziehen wird.“

Die Nutzungsrechte wurden The Property Post zur Verfügung gestellt von Q-Park Deutschland
Erstveröffentlichung: The Property Post, November 2020

Konversation wird geladen