The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
#

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Contentpartner und Anzeigenkunden


Vorbemerkung
Das Online Meinungs- und Wissensportal für die deutsche Immobilienwirtschaft www.property-post.de wird von der RUECKERCONSULT GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin (nachfolgend Property Post) betrieben.

Property Post richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Property Post ist eine Plattform, die dem Auftraggeber von Property Post die Möglichkeit gibt, Meinungen, Kommentare, Fachaufsätze und Interviews in das Online Meinungs- und Wissensportal einzustellen. Die Artikel werden dauerhaft archiviert und können zielgerichtet bei einer strukturierten Suche zu einem Thema, Unternehmen oder einer Person gefunden werden.

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung dieser Plattform, alle dazugehörigen Top-Level-Domains (z.B. property-post.de) und/oder Subdomains durch Contentpartner und Anzeigenkunden.

Werden mit dem Auftraggeber gesonderte Vereinbarungen getroffen, die nicht durch diese Geschäftsbedingungen abgedeckt sind oder anderslautend sind, so hat die jeweilige Vereinbarung Vorrang vor diesen Geschäftsbedingungen.

1. Auftragserteilung
Interessenten erhalten auf Anfrage ein freibleibendes Angebot zur Nutzung der Dienstleistungen von Property Post.Ein Vertrag zwischen dem Auftraggeber und Property Post kommt mit Abschluss der Buchungsvereinbarung zustande.

2. Leistungsumfang
Der Leistungsumfang wird durch eine Buchungsvereinbarung, die mit dem Auftraggeber ergänzend zu diesen Geschäftsbedingungen abgeschlossen wird, bestimmt.

Property Post bietet grundsätzlich neben dem Einstellen von Inhalten auch das Erstellen von Inhalten an.

Property Post wird die durch den Auftraggeber zum Einstellen und/oder Hochladen und/oder Einbinden auf der Plattform übergebenen Inhalte grundsätzlich zeitlich unbefristet auf www.property-post.de einstellen.

Property Post behält sich jedoch vor, die Gestaltung der Webseite www.property-post.de zu ändern (z.B. durch Updates oder neue Funktionen) oder das Angebot vollständig einzustellen. Stellt Property Post das Angebot vor Ablauf jeweils in der Buchungsvereinbarung vereinbarten Vertragsdauer ein, so erhält der Auftraggeber die vereinbarte Vergütung anteilig bezogen auf die Vertragsdauer erstattet, darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche des Auftraggebers.

Beinhaltet der in der Buchungsvereinbarung vereinbarte Leistungsumfang das Erstellen von Inhalten so stellt Property Post dem Auftraggeber eine sog. Offene Datei in einem branchenüblichen Format zur weiteren Verwendung der erstellten Inhalte zur Verfügung.

3. Laufzeit des Vertrags
Die Laufzeit des Vertrags zwischen Property Post und dem Auftraggeber ist in der jeweiligen Buchungsvereinbarung geregelt. Sofern in der Buchungsvereinbarung nicht gegenteilig geregelt, ist eine feste Vertragslaufzeit von 12 Monaten vereinbart. Eine ordentliche Kündigung der Buchungsvereinbarung ist nicht vorgesehen.

Sollte der Auftraggeber das gebuchte Kontingent nicht oder nicht vollständig abrufen, so bestehen nach Ablauf der Vertragslaufzeit keine Ansprüche des Auftraggebers, insbesondere keine Ansprüche auf Rückerstattung der gezahlten Vergütung.

4. Preise und Rechnungen
Es gelten jeweils die vertraglich vereinbarten Konditionen. Alle Preise verstehen sich netto zzgl. Mehrwertsteuer. Die Preise sind nicht skontofähig.

Die jeweilige Rechnung ist sofort fällig, sofern nicht etwas anderes zwischen den Vertragspartnern vereinbart wurde.

Property Post behält sich vor, seine Dienstleistungen ohne weitere Ankündigung einzustellen, wenn das Zahlungsziel mehr als 30 Tage überschritten wird.

5. Gewährleistung

5.1. Regelungen für eingestellte Inhalte
Property Post bemüht sich um die größtmögliche Verfügbarkeit der eingestellten Inhalte. Die eingestellten Inhalte sind normalerweise 24 Stunden täglich verfügbar. Property Post übernimmt jedoch keinerlei Garantie für die uneingeschränkte Erreichbarkeit der Webseite www.property-post.de sowie der eingestellten Inhalte.

Soweit gesetzlich zulässig übernimmt Property Post keinerlei Garantien, insbesondere nicht dafür, dass die Webseite störungsfrei übertragen wird und/oder fehlerfrei ist.

Property Post übernimmt soweit gesetzlich zulässig auch keine Gewährleistung.

Der Auftraggeber ist für die an Property Post übergebenen Inhalte selbst verantwortlich. Eine Pflicht von Property Post zur Prüfung der übergebenen Inhalte besteht nicht.

5.2. Regelungen für erstellte Inhalte
Property Post haftet für die vollständige, frist- und ordnungsgemäße Erfüllung der in der Buchungsvereinbarung bestimmten Leistungen und Pflichten.

Property Post übernimmt die Gewährleistung dafür, dass seine Leistungen den all­gemeinen branchenspezifischen fachlichen Grundsätzen und Regeln entsprechen. Soweit Werke herzustellen sind, gelten die Regeln des BGB.

Property Post wird die erstellten Inhalte dem Auftraggeber zur Freigabe übersenden. Die vom Auftraggeber erteilte Freigabe ist die Abnahme der Leistungen von Property Post im Sinne der Regeln des BGB.

6. Haftung

6.1. Regelungen für Eingestellte Inhalte
Property Post ist nicht verantwortlich für die Inhalte, die Property Post durch den Auftraggeber zum Einstellen und/oder Hochladen und/oder Einbinden auf der Plattform übergeben werden.

Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass die von ihm übergebenen Inhalte frei von Rechten Dritter, insbesondere etwaige Gebühren für Verwertungsgesellschaften (z.B. GEMA), und/oder alle zur Veröffentlichung auf der Plattform notwendigen Rechte abgeklärt sind.

Der Auftraggeber stellt Property Post von sämtlichen Ansprüchen Dritter einschließlich etwaiger Kosten für rechtliche Auseinandersetzungen frei, die aufgrund von Verstößen hieraus resultieren und Property Post gegenüber geltend gemacht werden.

Property Post behält sich vor, Inhalte, insbesondere die gegen geltendes Recht verstoßen, ohne gesonderte Ankündigung zu löschen.

6.2. Regelungen für eingestellte Inhalte und erstellte Inhalte
Bei der Verletzung vertraglicher oder vorvertraglicher Pflichten durch Property Post oder seine Erfüllungsgehilfen haftet Property Post nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht bei der Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Dies gilt auch nicht bei der Verletzung solcher Vertragspflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflichten). Die Haftung bei der Verletzung von Kardinalspflichten wird auf den zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses voraussehbaren vertragstypischen Schaden beschränkt.

Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz ist - ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs - ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für unerlaubte Handlungen gem. §§ 823, 831 BGB; eine etwaige uneingeschränkte Haftung nach den Vorschriften des deutschen Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt.

7. Urheber- und Nutzungsrechte

7.1. Regelungen für erstellte Inhalte
Property Post räumt dem Auftraggeber für die von Property Post erstellten Inhalte, die zeitlich und räumlich inhaltlich unbeschränkten Nutzungsrechte ein. Der Auftraggeber wird in branchenüblicher Art und Weise darauf hinweisen, dass die Inhalte von Property Post erstellt wurden.

7.2. Regelungen für eingestellte Inhalte
Der Auftraggeber räumt Property Post das zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht ein, die eingestellten Inhalte (d.h. insbesondere Meinungen, Kommentare, Fachaufsätze, Interviews, Studien, Umfragen, Unternehmensprofile, Banner etc.) vollumfänglich auf der Plattform www.property-post.de – auch bei Beendigung der Buchungsvereinbarung durch Ablauf der Vertragslaufzeit - zu verwenden.

8. Änderungen dieser Geschäftsbedingungen
Property Post behält sich vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit mit einer Ankündigungsfrist von 14 Tagen zu ändern. Sollte der Auftraggeber den veränderten Bedingungen nicht zustimmen können, haben beide Vertragsparteien das Recht den Vertrag zu Beginn der Wirksamkeit der neuen Geschäftsbedingungen zu kündigen.

9. Sonstige Vereinbarungen
Änderungen der Geschäftsbedingungen und/oder der Einzelaufträge, die zwischen Property Post und dem Auftraggeber während der Laufzeit der Buchungsvereinbarung abgeschlossen werden, sind nur wirksam, wenn sie schriftlich erfolgen.

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Berlin. Das Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) wird ausgeschlossen.

Sollten einzelne Klauseln dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln davon unberührt. Property Post und der Auftraggeber werden die unwirksame Klausel durch eine wirksame Klausel ersetzen, die der unwirksamen Klausel wirtschaftlich möglichst nahe kommt. Gleiches gilt für Lücken dieser Geschäftsbedingungen, die sich nachträglich herausstellen.

Stand: März 2015

#

Mediadaten
Informieren Sie sich ausführlich über The Property Post und werfen Sie einen Blick in unsere Mediadaten.


#

Redaktionsplan
Jeder zweite The Property Post Letter beinhaltet einen Themenschwerpunkt.

Informieren Sie sich hier über die Themenplanung!


#

Kontakt
Sie haben eine Frage zu The Property Post? Dann kontaktieren Sie uns.


#

Wir über uns
The Property Post ist das erste reine Online Meinungs- und Wissensportal in der deutschen Immobilienwirtschaft.


#

Nutzungsbedingungen
Erfahren Sie hier hier mehr über die Nutzungsbedingungen von www.the-property-post.de.


#

Conflict of Interests
Transparenz ist uns wichtig – daher informieren wir Sie, wie wir mit unterschiedlichen Interessen umgehen.