The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft

Kommunikation in Krisenzeiten

Thomas Rücker empfiehlt fünf Maßnahmen

Thomas Rücker, Geschäftsführer, RUECKERCONSULT GmbH
Thomas Rücker

Property Post fragt Thomas Rücker, Geschäftsführer der RUECKERCONSULT GmbH, was die Corona Krise für die Kommunikation seiner Kunden bedeutet


Thomas Rücker empfiehlt fünf Maßnahmen

  1. Auswirkungen der Krise auf das eigene Geschäft analysieren
  2. Kurz-, mittel-, und langfristige Botschaften entwickeln
  3. Nachhaltiges Vertrauen aufbauen durch schnelle und transparente Kommunikation an Öffentlichkeit und Geschäftspartner
  4. Digitale und direkte Kommunikationskanäle stärker nutzen
  5. Komplexe Themen über Video-Round-Tables und Video-Pressekonferenzen erläutern

Property Post: Physische Treffen gibt es so gut wie nicht mehr. Was bedeutet dies für die Kommunikation von Unternehmen?
Thomas Rücker:
Kommunikation ist kein Selbstzweck. Die Ziele von Kommunikationsmaßnahmen und das Absenden von Botschaften sollten sich eng an den operativen und strategischen Unternehmenszielen orientieren. Das gilt in Krisenzeiten umso mehr, nur dass sich die Kanäle der Botschaftsübermittlung ändern.

Property Post: Was meinen Sie damit?
Thomas Rücker: Zunächst müssen Unternehmen und Berater abwägen, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf das eigene Geschäftsmodell haben: kurz-, mittel- und langfristig. Danach müssen sie reflektieren, welche der Auswirkungen sie der Öffentlichkeit und Geschäftspartnern erläutern müssen. Und schließlich gilt es, frühzeitig Themen und Botschaften für die langfristige Wachstumsstrategie nach der Krise unter Berücksichtigung sämtlicher krisenspezifischer Implikationen zu entwickeln. Nur wer jetzt proaktive Krisenkommunikation betreibt, wird Vertrauen nicht verlieren und nachhaltiges Vertrauen aufbauen.

Property Post: Aber physische Pressegespräche, Presse-Round-Tables und Meetings mit Geschäftspartnern sind momentan nicht möglich. Wie soll das funktionieren?
Thomas Rücker:
Schauen Sie: Auch bislang gibt es schon Telefonkonferenzen mit Journalisten, Analysten und Investoren. Es gibt die Möglichkeit von telefonischen und schriftlichen Interviews mit Journalisten und es gibt Newsletter und Social-Media-Kanäle wie LinkedIn und Twitter als Maßnahmen der Direktkommunikation. Das ist alles nichts Neues. Was sich ändert, sind die Gewichtung und die Aufbereitung der Themen.

Property Post: Wie stellen Sie sich als Berater darauf ein.
Thomas Rücker:
Zunächst werden wir mit allen Kunden Gespräche zur Auswirkung der Krise auf das eigene Geschäftsmodell führen und daraus wichtige Kommunikationsthemen ableiten. Danach analysieren wir die fünf W-Fragen: „Warum muss kommuniziert werden“ (Ursache), „Wofür muss kommuniziert werden“ (Zielsetzung), „Was muss kommuniziert werden“ (Inhalt/Botschaften), „An wen muss kommuniziert werden“ (Zielgruppe) und „Wie muss kommuniziert werden“ (Kommunikationskanal)“. Ergebnis der Analyse kann übrigens auch sein, dass wir im Moment eine Nichtkommunikation empfehlen und für richtig halten.

Property Post: Und wie verändert sich das „Wie“?
Thomas Rücker:
Wir haben dies im vergangenen Jahr zum Glück schon sehr oft und mit großem Erfolg getestet, das hilft uns nun sehr. Das Gebot der Stunde, um komplexe Sachverhalte der Öffentlichkeit zu erläutern sind Instrumente wie:
1. Online/Video Presse Round Tables
2. Online/Video Pressekonferenzen
3. Eigene Newsletter
4. Schriftliche Wortlautinterviews
5. Online Umfragen zur Marktentwicklung und
6. Die Hinterlegung aktueller Entwicklungen mit LinkedIn und Twitter Post.

Für alle sechs Maßnahmen haben wir bei RUECKERCONSULT die entsprechenden Technologien aufgebaut und Gott sei Dank frühzeitig Experten eingestellt. Wir sind damit auf die sich verschiebende Gewichtung der Kommunikationskanäle solide vorbereitet. Gerne begleiten wir mit dieser Expertise unsere Kunden und neue Unternehmen in der Kommunikation in diesen schweren Zeiten.

Die Nutzungsrechte wurden The Property Post zur Verfügung gestellt von RUECKERCONSULT GmbH
Erstveröffentlichung: The Property Post, März 2020

Konversation wird geladen