The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
23.02.2021

Logistikmarktüberblick 2020

Deutscher Markt für Logistikflächen erreicht zweitbestes Jahresergebnis

Erscheinungstermin: Februar 2021

Herausgeber: JLL

 Gestörte Lieferketten, Staus an Grenzübergängen, sinkende Passantenfrequenzen in den Innenstädten – eigentlich könnte man denken, die Logistikbranche sei hart von der Coroanvirus-Pandemie getroffen worden. Dabei zählt Logistik neben Wohnen und dem Lebensmitteleinelhandel zu den Gewinnern der Krise.

Wie der quartalsweise erscheinende Logistik- und Industriemarktüberblick von JLL analysiert, wurde auf dem deutschen Markt für Lager- und Logistikflächen 2020 mit einem Umsatz von rund 6,9 Mio. m² nach 2018 das zweithöchste Jahresergebnis erzielt. Der vormalige Rekordumsatz von 7,2 Mio. m² wurde nur um 4 % verfehlt. Verglichen mit den fünf- und zehnjährigen Mittelwerten ergibt sich ein Plus von 5 % bzw. 18 %. Vor allem das zweite Halbjahr mit 3,9 Mio. m² trug zu dieser guten Bilanz bei. Es wurden noch nie in einem Halbjahr mehr Flächen umgesetzt. Ein wesentlicher Treiber dieser guten Resultate war der Onlinehandel. Insgesamt wurden deutschlandweit über 1 Mio. m² Lagerflächen durch E-Commerce-Unternehmen umgesetzt und damit mehr als je zuvor. Für 2021 erwartet JLL wir, dass sich der Boom auf dem Logistikmarkt fortsetzen wird, in den ersten Wochen des Jahres haben die Anfragen gegenüber dem - von Corona noch unbelasteten – Jahresbeginn 2020 deutlich zugelegt.

Weitere Erkenntnisse:

  • Das Ruhrgebiet ist deutschlandweit die umsatzstärkste Region mit rund 845.000 m²
  • Hamburg ist umsatzstärkste Region unter den Big 5
  • Die Spitzenmieten blieben 2020 stabil
  • Die höchsten Mieten werden mit 7,10 €/m²/Monat in München
  • Die stärkste Flächennachfrage kommt von Unternehmen aus den Bereichen Handel, E-Commerce sowie Transport/Verkehr/Lagerhaltung
#