The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft

The Wealth Report 2020

The Global Perspective On Prime Property & Investment

Erscheinungstermin: April 2020

Herausgeber: Knight Frank

Im jährlich erscheinenden Wealth Report befasst sich Knight Frank mittlerweile zum 14. mit den Ultra-Reichen (Ultra-high-net-worth individuals – UHNWIs), Menschen, deren Vermögen US$30 Millionen übersteigt, und wirft einen Blick auf den weltweiten Luxusmarkt für Immobilien.

Die Zahl der UHNWI stieg 2019 um sechs Prozent. Dabei dominieren die USA das Feld mit gut 240.000 UHNWI, mehr als Europa und Asien zusammen.
Immobilien bleiben die bevorzugte Anlageklasse der UHNWIs. Im Durchschnitt besteht ihr Investmentportfolio zu 27 Prozent aus Immobilien, gefolgt von Aktien (23%). Auf den hinteren Plätzen liegen Gold und Wertmetalle (3%) und Kryptowährungen (1%).

New York und London bleiben dominanten urbanen Anziehungspunkte für UHNWIs. Doch dürfen sie sich nicht auf ihrem Erfolg ausruhen. Denn der Trend geht zu Nachhaltigkeit und Wohlbefinden. Kleinere und agilere Städte kämpfen darum, die besten Talente für sich zu gewinnen.

Zudem zeigt der Report, dass sich Luxuswohnimmobilien laut Prime International Residential Index (PIRI) 2019 weltweit um 1,8 Prozent verteuert haben. Das Ranking wird von Frankfurt angeführt, das im vergangenen Jahr ein Wertzuwachs von 10,3 Prozent in diesem Segmetn verzeichnet, gefolgt von Lissabon mit 9,6 Prozent. Berlin landest mit einer Steigerung um 6,5 Prozent auf den achten Rang.

#