The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
09.11.2021

Zukunft Quartier

Wie werden Quartiere zu einer neuen Erfolgsstory in Deutschland

Erscheinungstermin: September 2021

Herausgeber: CBRE

Aktuelle Megatrends wie die zunehmende Urbanisierung, der demografische Wandel und nicht zuletzt die Digitalisierung wirken auf die heutigen Lebenswelten. Eine Folge dessen ist der immer mehr vernetzte Blick auf Siedlungen und Quartiere, im Gegensatz zur überkommenden isolierten Betrachtung von Immobilien. Das Erfolgsmodell des urbanen Quartiers folgt dieser Perspektive und gerät genau deshalb in den Fokus von Investoren, Nutzern und Kommunen. Eine Trennung von Wohnen, Arbeit und Versorgen als Relikt der Charta von Athen und jahrzehntelangem städtebaulichen Paradigma wird zunehmend obsolet. Stattdessen verfolgen viele Akteure einen integrierten Ansatz mit dem Ziel, die Durchmischung von Quartieren und Stadtvierteln zu erhöhen. Dabei steht der Nutzer im Fokus aller Bestrebungen, Immobilien, Quartiere und Städte wieder menschlicher und lebenswerter zu machen.

Der von CBRE in Zusammenarbeit mit der European Business School erstellte "Deutschland Major Report Quartiere 2021" untersucht die Erfolgsfaktoren von Quartieren. Dazu wurden fünf Kategorien entwickelt, mit denen die wirtschaftliche, die ökologische und die soziale Nachhaltigkeit von Quartieren abgebildet werden können. Zusätzlich flossen die Ergebniss einer Umfrage von 108 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Lehre, öffentlicher Hand und Bürgervertretern in den Report ein und es wurden mehrere Branchenvertreter interviewt. Das Ergebnis sind die fünf Kategorien Urban Needs / Urban Mix, Infrastruktur, Identität, Konnektivität und Built Environment, aus denen wiederum 25 einzelne Erfolgsfaktoren für urbane Quartiere abgeleitet wurden.

Ein breiter, vielfältiger Nutzungsmix, der sowohl kommerzielle als auch soziale Nutzungen beinhaltet, die verkehrliche Einbindung insbesondere mit dem ÖPNV und schließlich ein Quartiersmanagement, das die Interessen der unterschiedlichen Stakeholder koordiniert, tragen wesentlich zum Erfolg eines Quartiers bei.

Aktuelle Quartiersentwicklungen sind sehr vielfältig und spiegeln den gesellschaftlichen Wandel sowie die Entwicklungen in den Konsum- und Arbeitswelten wider. Mit smarten Elementen und Sensorik können zum Beispiel Shared Services und Objektdienstleistungen gesteuert, aber auch das Bewirtschaftungsmonitoring (Verbrauch von Wasser und Wärme) optimiert und somit digitale, soziale und technische Trends in Quartiersentwicklungen integriert werden. Damit wird zum einen die Akzeptanz eines Quartiers bei den Nutzern erhöht, zum anderen ermöglicht es eine neue Art der technischen Erfolgsmessung. Dennoch sind smarte Quartiere erst in ihrem Anfangsstadium.

#