The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft

Mehr Mut zur Kunst

Kreative Kunstkonzepte machen Gebäude attraktiv und wertvoll.

Dirk Monreal, Geschäftsführer, KUNST RAUM KONZEPTE Dirk Monreal
Dirk Monreal

Jeder freut sich, wenn er spannende und attraktive Kunstwerke im Umfeld einer Immobilie betrachten kann. Für den Bauherrn bedeutet dieses kulturelle Engagement vielleicht Lob von vielen Seiten und trägt zur Reputationssteigerung bei, jedoch auch immer zu Zusatzkosten, die seinen Gewinn schmälern. Denn würde er den passenden langfristigen Mieter nicht vielleicht auch ohne die Zusatzausgaben für „Kunst am Bau“ gewinnen?

Tatsache ist jedoch, dass sich mit zertifizierten Gebäuden leicht höhere Mieten erzielen lassen als mit nicht zertifizierten und sich dies über den Multiplikator direkt im Wert der Immobilien auswirkt. Also mehr Mut zum „Abenteuer Kunst für Immobilien“ meine lieben Bauherrn, sie macht nicht nur Ihre Immobilie attraktiver, sondern auch Ihre Börse voller.

Mit dem Zertifizierungssystem der DGNB ist ein messbarer und sichtbarer Beweis für Nachhaltigkeit als fester Bestandteil der heutigen Baukultur eingeführt worden. Kunst am Bau ist dabei für die Punkterzielung in der soziokulturellen Qualität integriert. Damit zeigt sich, dass nachhaltiges Planen und Bauen sich nicht allein auf die Verantwortung für die Umwelt und ökonomische Kriterien beschränkt. Das Selbstverständnis für Nachhaltigkeit demonstriert sich auch in der Übernahme der Verantwortung für die Gesellschaft.

Die DGNB orientiert sich bei der Bewertung von Kunst am Bau Projekten an dem Leitfaden für Kunst am Bau und den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau), beides herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.

Auf dem Weg zu einer DGNB-Zertifizierung in Bronze, Silber oder Gold ist Kunst am Bau nicht nur punkterelevant, sondern demonstriert sichtbar das Selbstverständnis für Nachhaltigkeit. Denn Künstler nehmen spezifisch Bezug zum Ort, dem Gebäude und seiner Funktion und leisten einen eigenständigen Beitrag zur Bauaufgabe. Das Kunst am Bau Projekt stärkt damit die Identifikation mit Ihrem Bauvorhaben, deutlich

sichtbar für Nutzer und Öffentlichkeit. Im besten Fall ist das realisierte Kunstwerk imageprägend, wie zum Beispiel das Dropped Coin auf der Neumarkt Galerie in Köln und macht eine Immobilie zur Landmark im öffentlichen Raum.

Und Sie wissen selbst, eine Landmark im Immobilienportfolio möchte jeder gerne sein Eigen wissen.

Die Nutzungsrechte wurden The Property Post zur Verfügung gestellt von Kunst Raum Konzepte
Erstveröffentlichung: The Property Post