The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
26.10.2021

Digitale Workflows

Basis strategischer Entscheidungen

Marc Mockwitz, Geschäftsführender Gesellschafter, Cloudbrixx GmbH
Marc Mockwitz

CR Investment Management arbeitet seit mehr als fünf Jahren mit der Lösung Cloudbrixx für das digitale Immobilienmanagement. Der strategische Investor, Asset Manager und Projektentwickler nutzt die Cloud-Software und den virtuellen Datenraum bei der Verwaltung seiner Immobilienportfolios, dem Transaktionsmanagement sowie im Planungs- und Bauprozess. Die Vorteile, Prozesse und Arbeitsschritte durch digitale Lösungen zu automatisieren, sind vielfältig und reichen von der Steigerung der Effizienz über die Vermeidung von Fehlern bis hin zur Ermöglichung besserer Investitionsentscheidungen.

Neben dem Umweltschutz ist die Digitalisierung eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Stellenweise überschneiden sich die Themenfelder sogar: In der Bau- und Immobilienwirtschaft lassen sich durch digitale Kalkulierungen und Modellierungen sowie mittels Künstlicher Intelligenz beispielsweise Prozesse effizienter gestalten, Lieferketten optimieren oder der Verbrauch von Papier reduzieren.

Potenziale im Assetmanagement erkennen

CR Investment Management verwaltete ein Portfolio mit mehr als 1.000 Immobilien. Alle relevanten Informationen und Daten im Überblick zu behalten ist eine Herausforderung, die mit herkömmlichen Office-Anwendungen oder Dokumenten in physischen Aktenordnern kaum effizient zu bewältigen ist. Erfasst werden müssen Informationen zu Mietverträgen, Flächen, baulichen Details, technischen Anlagen, Zählerständen, Gewährleistungsfristen und Wartungsverträgen – man könnte diese Liste noch lange fortführen. Das ermöglicht allen relevanten Beteiligten, Daten zu den Objekten eines Portfolios in eine zentrale Plattform einzuspeisen und damit zu einer konsistenten Datengrundlage mit hoher Qualität beizutragen. Mit Hilfe von Apps ist dies sogar von überall mittels mobiler Endgeräte via Smartphone oder Tablet möglich. Analysetools ermöglichen es, diese Daten intelligent und effizient auszuwerten. Ziel der Analysen ist es, Potenziale im Portfolio beispielsweise zur Steigerung der Effizienz in der Bewirtschaftung, für energetische Sanierungen, Umnutzungen oder für den Verkauf aufzudecken. Daten bilden somit die Basis strategischer Entscheidungen.

Informationen on Demand

Ein weiterer Vorteil der Vernetzung aller Projektbeteiligter durch digitale Lösungen besteht darin, dass Informationen, die in die Datenplattform eingespeist werden, sofort zur Verfügung stehen. Der Asset Manager muss nicht erst beim Property oder Facility Manager nachfragen, sondern kann on demand auf die Daten zugreifen und diese umgehend auswerten. So war es CR Management kurz nach dem verheerenden Brand im Londoner Greenfell Tower 2017 unverzüglich möglich zu prüfen, ob bei einer Immobilie im Portfolio die gleiche, leicht entflammbare Fassadenverkleidung verbaut wurde und somit ein ähnliches Risiko besteht, um gegebenenfalls Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Denn der Eigentümer oder Asset Manager kann zwar seine Betreiberverantwortung delegieren, dennoch unterliegt er der Aufsichtspflicht und haftet im Falle fahrlässig verursachter Unfälle.

Transparentes und effizientes Transaktionsmanagement

CR Management nutzt für das Transaktionsmanagement den Transaktionsdatenraum von Cloudbrixx, derzeit unter anderem im Rahmen eines Workout-Mandats für den Vertrieb eines bundesweiten Immobilienportfolios der insolventen German Property Group. Das Portfolio umfasst neben Entwicklungsgrundstücken und Bestandsimmobilien auch Spezialimmobilien wie Schlösser oder Klöster. Alle Objekte werden sukzessive im Einzelvertrieb dem Markt zugeführt.

Im Cloudbrixx Transaktionsdatenraum werden sämtliche für den Verkauf der Immobilien notwendigen Dokumente in einer standardisierten Datenstruktur potenziellen Käufern zur Verfügung gestellt. Über eine Rechtematrix können Dokumente verschiedenen Parteien mit unterschiedlichen Berechtigungsstufen zugänglich gemacht werden. Dokumente werden darüber hinaus mit digitalen Wasserzeichen, Prüfsummen und Blockchain-Technologie vor Manipulation geschützt. Zugleich gewährleisten Logfiles, die bei jeder Aktion im Datenraum automatisch generiert werden, eine revisionssichere Dokumentation. Alles in allem beschleunigt dies die Due Diligence und stellt eine lückenlose Nachverfolgung der Aktivitäten im Datenraum sicher.

Ziel: Vernetzung zum digitalen Ökosystem

Derzeit existieren viele Insellösungen am Markt wie z.B. spezifische Softwaretools, die sich auf einzelne Anwendungsbereiche konzentrieren. Cloudbrixx verfolgt einen anderen Ansatz und hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinen verschiedenen Modulen ein möglichst breites Spektrum an Prozessen entlang des Lebenszyklus einer Immobilie zu digitalisieren. Dennoch wird es keinen Anbieter und nicht die eine Lösung geben, die die gesamte Immobilienwirtschaft digitalisieren wird. Das Ziel ist deshalb, die Software-Anwendungen verschiedener Anbieter in einer Plattform zu bündeln – einem digitalen Ökosystem. Dazu sind eine engere Kooperation der Proptechs untereinander, eine offene Softwarearchitektur mit standardisierten Schnittstellen und Datenstandards notwendig. CR Management arbeitet stetig an einem solchen Ökosystem. Neben Cloudbrixx kommen die Softwarelösungen weiterer Proptechs wie realxdata, easol, Oxane Partner und assetti zum Einsatz.

Die Nutzungsrechte wurden The Property Post zur Verfügung gestellt von Cloudbrixx
Erstveröffentlichung: Cloudbrixx

Konversation wird geladen