The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft

Consumption and Finances

The Eurosystem household finance and consumption survey - Results from the first wave

Erscheinungstermin: April 2013

Herausgeber: ECB – European Central Bank

Der zusammenfassende Bericht über die erste Welle der Haushaltsbefragung des Eurosystems zu Finanzen und Konsum, stellt Daten auf Haushaltsebene zur Verfügung, die in abgestimmter Weise in 15 Ländern des Eurogebiets (ausgenommen Irland und Estland), größtenteils 2010 stichprobenartig in mehr als 62.000 Haushalten gesammelt wurden. Es werden Ergebnisse über Haushaltsvermögen und Schulden, Einkommen, Verbrauchsindikatoren und Kreditbeschränkungen präsentiert.

Die Studie liefert Einsichten in die Reaktion unterschiedlicher Haushaltsgruppen auf Schocks, abhängig von ihren Bilanzstrukturen, genauso wie sie die Haushaltsgruppen, die erhöhter Verschuldung unterliegen und finanziell anfällig sind, identifiziert, um die Gefahren für die Finanzstabilität der Haushalte zu erkennen und Reaktionsmodelle dieser auf Zinsschocks zu konstruieren.

Neben Fahrzeugen zählt Immobiliarvermögen zu den meistverbreiteten Sachwerten – so sind 60,1% der privaten Haushalte der Euro-Länder Eigentümer ihres Hauptwohnsitzes. 23,1% der Haushalte besitzen neben ihren Wohnsitzen noch weitere Immobilien, mit einem Medianwert von 103.400,00 €.

#
#

Download

Inhaltlicher Überblick

  • Abstract
  • Executive summary
  • Introduction
  • Assets
  • Debt
  • Net wealth
  • Income
  • Indicators of consumption and credit contraints

Schriftzug TPP Homepage_Empfehlung der Redaktion.jpg
 


#

Mit dem "The Property Post Letter" informieren wir jede Woche über 17.500 Akteure aus der Immobilienwirtschaft über die neuesten Veröffentlichungen und Themenschwerpunkte auf unserer Internetseite.

Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung

Hier geht es zum Redaktionsplan 2017


#
1 Jahr Brexitreferendum: Haben Sie Ihre Standortstrategien aufgrund des Brexit-Votums angepasst?

#