The Property Post - Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
Das Online-Meinungsportal für die deutsche Immobilienwirtschaft
10.08.2022

Planungssicherheit gibt es nicht

Nicole Tuttas, Development Director, EDGE Technologies
Nicole Tuttas

TPP: Steigende Materialkosten, gestörte Lieferketten, höhere Zinsen, Kapazitätsengpässe und zunehmend komplexere Planungsparameter z.B. durch ESG- und CRREM-Anforderungen – kann man bei Projektentwicklungen derzeit noch von Planungssicherheit sprechen?

Nicole Tuttas: Wirkliche Planungssicherheit in der Entwicklung von Immobilien habe ich bisher noch nicht kennengelernt. Derzeit ist nur die Ausprägung der Unsicherheiten in Themenvielfalt der Planungsparameter und monetärer Auswirkung extrem groß. Qualitativ bekommen wir die derzeitigen Volatilitäten gefasst. Die Abschätzung der Ausprägungen ist indes herausfordernd, bis in Teilen schlicht nicht möglich.

TPP: Partnerschaftliche Vergabe- und Realisierungswege waren immer schon eine der von EDGE Technologies genutzten Wege. Ist das aktuelle Szenario ein Grund, dies nun verstärkt zu tun?

NT: In Zeiten nicht ausgewogener Balance zwischen Angebot und Nachfrage hat sich branchenübergreifend schon oft gezeigt, dass langjährig etablierte, gute Geschäftsbeziehungen halten, wenn sie auf Partnerschaftlichkeit und Vertrauen aufgebaut sind. Uns ist dies gemeinsam mit unseren Partnern in der Vergangenheit gelungen und wir wollen davon auch in Zukunft nicht abrücken.

TPP: Wie wichtig sind technologische Partnerunternehmen für Innovationen in der Projektentwicklung?

NT: Wir können viele innovative Projektideen als Projektentwickler generieren – wenn wir auf Seiten der Planer und vor allem der Bauindustrie keine an technologisch innovativem Fortschritt interessierten Partner hätten, könnten wir all unsere Ideen nicht auf die Straße bringen; somit sind solche Partner für uns sehr wichtig.

TPP: Wo sehen Sie die größten Hindernisse für partnerschaftliches Planen und Bauen in Deutschland.

NT: In den zurückliegenden Jahrzehnten ist leider zu viel gegenseitiges Misstrauen entstanden. Es ist an uns allen, dieses durch Zusammenarbeit auf Augenhöhe und Vertrauen in die kompetente Bearbeitung der jeweiligen Fachdisziplinen wieder gut zu machen.
Eine konsequente Anwendung BIM basierter Planung unterstützt durch volle Transparenz den Vorgang dieser Vertrauensbildung.
Des Weiteren zeigt BIM-basierte Planung, dass die in der HOAI definierten Leistungsphasen nicht mehr den heutigen Planungsprozess abbilden. Ein Überdenken dieser Festlegungen sollte dringend angestoßen werden.

 

Die Nutzungsrechte wurden The Property Post zur Verfügung gestellt von EDGE Technologies
Erstveröffentlichung: The Property Post, August 2022

Konversation wird geladen